Viele Marken hätten das Potenzial der Social-Media-Kanäle noch nicht ausgeschöpft, ergänzt Heimann. Der 39-Jährige startete seine Agenturlaufbahn 2004 bei Jung von Matt. 2008 wechselte er als Unitleiter zu Kolle Rebbe, bevor er 2013 als Geschäftsführer zu Jung von Matt zurückkehrte.