Jung von Matt :
Ex-Sinner-Schrader-Mann Hibbeler führt JvM/Neckar

Der bisherige Frankfurter Standortchef der Digitalagentur Sinner Schrader wechselt in die Führung von Jung von Matt/Neckar.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Dirk Hibbeler wechselt von Sinner Schrader zu Jung von Matt/Neckar.
Dirk Hibbeler wechselt von Sinner Schrader zu Jung von Matt/Neckar.

Erst vor einer Woche war bekannt geworden, dass Dirk Hibbeler nach acht Jahren die Digitalagentur Sinner Schrader verlassen wird: Seit 2009 war Hibbeler dort für den Frankfurter Standort verantwortlich.

Seit heute wissen wir nun, wohin es ihn zieht: Hibbeler übernimmt zum 1. Mai die Geschäftsführung bei Jung von Matt/Neckar in Stuttgart. Er tritt dort an die Seite der beiden Agenturgründer Achim Jäger und Peter Waibel. Mark Wilms, seit 2012 der Dritte im Bunde in der Neckar-Führungsmannschaft, geht von Bord und will sich künftig "außerhalb der Agenturbranche einer neuen, unternehmerischen Herausforderung stellen."

Bei Sinner Schrader hat Hibbeler ein zu Beginn achtköpfiges Team zu einer Agentur mit 60 Mitarbeitern ausgebaut. Vor seiner Zeit bei Sinner Schrader war der gelernte Elektrotechnik-Ingenieur acht Jahre lang für Syzygy Deutschland - zuletzt als Business Unit Director - tätig.

Hibbelers direkte Nachfolgerin bei Sinner Schrader in Frankfurt ist die langjährige Ogilvy-Kreative Annette Rust. Rust war zuletzt Head of Digital Strategy beim Softwareunternehmen Avanade.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit