Gegen Sexismus :
FCB Brasil mogelt sich in São Paulo Fashion Week

Mit Botschaften auf nackter Haut, die nur im Blitzlichtgewitter zu sehen sind, überraschte FCB auf der São Paulo Fashion Week.

Text: Markus Weber

"Invisible Sexism": Links die Ansicht ohne Blitz, rechts mit Blitz.
"Invisible Sexism": Links die Ansicht ohne Blitz, rechts mit Blitz.

Auftraggeber hinter der aufsehenerregenden Aktion ist die brasilianische Zeitung "O Estado de São Paulo": Sie wendet sich damit gegen die Unsitte, dass Opfern sexueller Gewalt hinterher oft der unsägliche Vorwurf gemacht wird, die Tat selbst provoziert zu haben.

Die Kreativen von FCB Brasil ließen während der São Paulo Fashion Week Botschaften auf die Haut der Models sprühen, welche nur im Blitzlichtgewitter zu sehen waren.

Zum Vorschein kamen die überraschenden Statements während der Show des brasilianischen Modedesigners Amir Slama.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.