PR-Agenturen :
Gehaltstabelle: Was ein PR-Berater in Agenturen verdient

Auch wenn das Klappern zum Handwerk gehört, das Klimpern wohl weniger: Ein PR-Berater verdient im Schnitt pro Jahr 45.100 Euro, oder 3.760 Euro im Monat. Das zeigt eine exklusive Erhebung von Gehalt.de für W&V Online.

Text: Anja Janotta

Auch wenn das Klappern zum Handwerk gehört - zum Klimpern reicht es eher weniger: Ein PR-Berater verdient im Schnitt pro Jahr 45.100 Euro oder 3760 Euro im Monat. Das zeigt eine exklusive Erhebung von Gehalt.de im Auftrag von W&V Online.

Die Details: Zu Beginn der PR-Karriere kann das Gehalt besonders mager ausfallen: 27.200 Euro im Jahr oder 2267 Euro im Monat markieren das untere Ende der Gehaltsspanne für einen Mitarbeiter, der drei oder weniger Berufsjahre vorzuweisen hat. Ähnlich sieht es für einen PR-Kollegen aus, der 25 Jahre oder jünger ist: Er muss sich mit 26.800 Euro im Jahr zufrieden geben. Es bleiben sowohl bei ganz Jungen als auch bei Mitarbeitern mit wenig Berufserfahrung im Schnitt etwa nur 33.000 Euro pro Jahr hängen; ein Bruttomonatsgehalt von 2750 Euro.

Mit zunehmender Erfahrung und höherem Alter klettert das Gehalt dann doch stetig mit: Ein PR-Berater mit neun Jahren Berufserfahrung verdient im Schnitt 57.000 Euro oder 4750 Euro im Monat. Während bei den Jungen mit wenig Berufserfahrung die Gehaltsspanne nicht weit auseinanderklafft, geht das Gehaltsspektrum bei den Älteren und Erfahreneren erwartungsgemäß sehr viel weiter auseinander: Etwa 70.000 Euro Jahreseinkommen markieren die obere Grenze, 47.100 (bei einer Berufserfahrung über neun Jahren), beziehungsweise 48.300 Euro (wenn er 45 Jahre und älter ist) das untere Ende. Das heißt: Wer auch gut in Eigen-PR ist, taff verhandelt und langjähriges Expertenwissen mitbringt, kann es im Monat auf bis zu 5833 Euro bringen.

Die Erhebung fußt auf 1189 Datensätzen - ein Großteil der Befragten stammt aus Agenturen. Gehalt.de hat auch weitere Berufskategorien für W&V ausgewertet. In der vergangenen Woche wurden die Gehaltsdaten von Kreativen und Kreativdirektoren in Agenturen veröffentlicht.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.