Social-Kampagne :
Glow zeigt erste Jahreskampagne für die Caritas

Kinder machen sich stark für die Großen. In der neuen Kampagne der Caritas lässt Glow, Berlin, die Kleinen für die ältere Generation rackern.

Text: Anja Janotta

- keine Kommentare

Kinder machen sich stark für die Großen. In der neuen Kampagne der Caritas lässt Glow, Berlin, die Kleinen für die ältere Generation rackern. Damit wollen Agentur und Kunde für das Thema Generationengerechtigkeit sensibilisieren, das laut Verband "trotz Flüchtlingszustrom das große Zukunftsproblem Deutschlands darstellt".

Es ist die erste Jahreskampagne des Deutschen Caritasverbandes mit der Agentur in Berlin. Sie hatte sich den Etat Anfang des Jahres 2015 in einem Pitch gesichert. Der Wohlfahrtsverband macht das Thema Generationengerechtigkeit zum zentralen Thema, weil bereits heute jede fünfte Person 65 Jahre oder älter ist. 2060 werde es jeder Dritte sein. Kinder und Jugendliche sind dann deutlich in der Minderheit, der Generationenvertrag werde in Frage gestellt. Die Kampagne soll nun aufrufen, mit anzupacken und Lösungen zu suchen, damit die Jungen nicht die Last allein tragen müssen. Die Maßnahmen unter dem Motto "Mach dich stark für Generationengerechtigkeit" umfassen fünf verschiedene Plakat- und Printmotive, Webbanner, einen Spot für TV, Kino und Youtube und Aufsteller.

Der Kampagnenfilm wurde realisiert von Jo Schmid unter der Regie von Heiko Richard, der auch die Fotos für die Poster und Anzeigen schoss. Unter www.starke-generationen.de wurden weitere Materialien zum Thema zusammen getragen. Auch ein Event soll die Aktion in der Öffentlichkeit breiter verankern. Um Menschen aller Generationen zusammenzubringen, hat die Caritas die "Bundesgenerationenspiele". Botschafter dafür ist Sebastian Krumbiegel von den Prinzen. Die Spiele werden im März starten und bundesweit von den Diözesan-Caritasverbänden in die Regionen verlängert.

Die Plakatmotive:

Bei der Caritas sind verantwortlich: Barbara Fank-Landkammer, Referatsleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Claudia Beck, Pressesprecherin; Teresa Wieland, Referentin Allgemeine Öffentlichkeitsarbeit; Kerstin Stoll, Online Redakteurin. Verantwortlich auf Agentur- und Produktionsseite sind: Beratung: Barbara Flügel, Lisa Clasen, Sebastian Wilke; Kreation: CD Johannes Krempl; AD Franziska Knöpfel; Text Danny Süßengut; Regie/Fotograf: Heiko Richard; Produktion: Jo Schmid; Kamera: Peter Meyer, Martin Schmid; Producer Produktion: Maike Koch; Stunt Koordinator: Sascha Margerl; Agentur-Producer: Barbara Flügel; Editor: Andrej Gontcharov; Styling: Minja Tent; Postproduktion: Tilman Cluss; Litho: Simon Geis; Musikproduktion: Jochen Schmalbach@Stehende Welle; Musiktitel/Komponist: Jochen Schmalbach; Sängerinnen/Sänger: Julia, Marla, Roberta, Anton, Juri, Karol, Lenz


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit