Ogilvy :
Grabarz & Partner holt Top-Kreativen Felix Fenz

Rote Mütze, ganz viele Awards: Das sind die Markenzeichen des Ogilvy-Kreativen Felix Fenz. Jetzt wechselt der Executive Creative Director zu Grabarz & Partner.

Text: Markus Weber

Nach vier Jahren Ogilvy (Frankfurt/Berlin) kehrt Felix Fenz nach Hamburg zurück.
Nach vier Jahren Ogilvy (Frankfurt/Berlin) kehrt Felix Fenz nach Hamburg zurück.

In den vergangenen vier Jahren war Felix Fenz mit der wichtigste Kreative bei Ogilvy. Zunächst führte er in Frankfurt das Kreativteam für den Kunden Media Markt ("Hasenrasen"-Kampagne). Danach war er als Executive Creative Director (ECD) in Berlin für Coca-Cola, "Bild am Sonntag" und Amnesty International verantwortlich. Jetzt wechselt er zu Grabarz & Partner, wo er ebenfalls die Rolle des ECD übernimmt und direkt an Kreativchef Ralf Heuel berichtet.

Bei Grabarz & Partner wird der 40-Jährige die kreative Verantwortung für die Nicht-Automobil-Kunden übernehmen. Das sind in erster Linie Burger King und Euronics. Auch bei Neugeschäftsprojekten soll Fenz die kreative Entwicklung in Zukunft maßgeblich vorantreiben.

Vor seiner Zeit bei Ogilvy war Fenz Kreativdirektor bei Jung von Matt/Fleet (Sixt, Obi, Zalando). Davor war er bei Scholz & Friends in Berlin (Saturn). Fenz zählt zu den meist ausgezeichneten Werbern hierzulande. Er sei einer der wenigen, die es geschafft hätten, "über Jahre hinweg für unterschiedliche Kunden in unterschiedlichen Agenturen immer wieder herausragende Kreation zu entwickeln", schwärmt Ralf Heuel.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.