"Auch das berufsbegleitende Studium zum Werbefachwirt und zum Kommunikationwirt wird es in der Metropolregion Nürnberg weiter geben", bestätigt Stuiber-Petersen, eine der Dozentinnen. Sie gehört gemeinsam mit Werner Zahel (Agentur Schultze Walther Zahel) dem akademischen Beirat an und betreut das GAW-Marketing. Die akademische Leitung der GAW übernimmt Professor Ralph Hartleben, die Studienorganisation Hannedore Nowotny.

Für die Münchner Studenten geht es dagegen wohl nicht weiter. Wie Präsident Heinrich Pöhlein und Schatzmeister Helmut Lallinger von der BAW mitteilten, sei es "im Rahmen des vorläufigen Insolvenzverfahrens leider nicht möglich" gewesen, "einen Investor für die dauerhafte Fortführung des Fortbildungsbetriebes zu finden, sodass dieser eingestellt werden musste." Betroffen sind auch derzeitige Studenten.

Als Gründe für die schwierige Finanzlage nennen die Verantwortlichen Veränderungen in der außeruniversitären Bildungslandschaft und inhouse angebotene Fortbildungen von Unternehmen. Die Anmeldungen der zahlenden Studenten sei so stark zurückgegangen, dass ein "kontinuierlicher weiterer Fortbildungsbetrieb der BAW kostendeckend" nicht mehr möglich gewesen sei.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.