GWA-Hochschul-Award :
GWA Junior Agency: Gold für Hochschule Niederrhein und McCann

Sechs Hochschulteams aus ganz Deutschland konkurrierten um den "GWA Junior Agency Award". Sie entwickelten Kommunikationslösungen für Werbekunden auf realen Briefings. Gold geht in diesem Jahr an den Niederrhein.

Text: Markus Weber

- 1 Kommentar

Das siegreiche Team von der Hochschule Niederrhein in Krefeld.
Das siegreiche Team von der Hochschule Niederrhein in Krefeld.

Sechs Hochschulteams aus ganz Deutschland konkurrierten vor wenigen Tagen wieder um den GWA Junior Agency Award. Ihre Aufgabe war die Entwicklung von Kommunikationslösungen für Werbekunden auf realen Briefings.

Gold geht in diesem Jahr an das Team der Hochschule Niederrhein. Die Agentur McCann Worldgroup hat das diesjährige Siegerteam betreut. Die Studenten entwickelten eine neuartige Kommunikationslösung für die Kosmetikmarke Maybelline unter dem Motto "Sei nicht perfekt. Sei besonders."

Silber sicherte sich das Team der Hochschule Düsseldorf sowie deren Coaching-Agentur Saatchi & Saatchi, die für den Heiztechnikspezialisten Vaillant eine Influencer-Marketing-Kampagne entwickelten. Bronze holten die Design Akademie Berlin und die Kreativschmiede Heimat für ihre Imagekampagne für den Kunden Volksbanken-Raiffeisenbanken.

"Wir haben lange und ausgiebig diskutiert und sind am Ende zu einer klaren Entscheidung gekommen", sagt der Juryvorsitzende Dirk Bittermann, Geschäftsführer bei BBDO Düsseldorf. "Besonders begeistert war die Jury von dem hohen Niveau der Präsentationen. Die Gewinnerkampagne überzeugte sehr schnell durch ein hohes Maß an Emotionalität und Mut."


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 7. Februar 2017

Für mich unbegreiflich, dass VAILLANT nur auf Platz 2 gekommen ist...

Diskutieren Sie mit