Kreation des Tages :
H&M reist Weihnachten in eine schräge Parallelwelt

Im bildgewaltigen Weihnachtsspot von H&M geht es um ein Paralleluniversum, in dem Weihnachten von einem fiesen Anti-Santa bedroht wird. Rapperin Nicki Minaj spielt eine sexy Fee.

Text: Frauke Schobelt

So stellt sich H&M das Internet vor.
So stellt sich H&M das Internet vor.

Der diesjährige Weihnachtsfilm von H&M ist eine phantasievolle Gute-Nacht-Geschichte, die in ein schräges Paralleluniversum führt, in dem Weihnachten in Gefahr ist. Ein kleines Mädchen landet in dieser Welt, nachdem es mit ihrem Chemie-Baukasten ein schwarzes Loch erschaffen hat. John Turtorro ("The Big Lebowski") verkörpert den bösen Bruder des Weihnachtsmannes, vor dem alle zittern und der Geschenke klaut, statt sie zu verteilen. Rapperin Nicki Minaj spielt die Mutter der kleinen Heldin und in der Parallelwelt eine sexy Fee, Jesse Williams ("Grey's Anatomy"), ihr Vater, einen flinker Elf. Beide sehen gut aus, sind allerdings nicht sonderlich hilfreich bei ihrem Plan, dem fiesen Santa die Leviten zu lesen und Weihnachten zu retten. Erst das Internet - verkörpert von fünf Frauen in stylischen H&M-Klamotten - bringt die Kleine auf die richtige Spur. Eine merkwürdige Welt, die aber auch ihr Gutes hat: Der Nahverkehr funktioniert hier tadellos. 

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Spot von Forsmann & Bodenfors für H&M hebt sich angenehm vom emotionalen Weihnachtsspot-Sammelsurium ab. Er liefert schöne Bilder und ist eine interessante Bühne für die H&M-Produkte. Nicki Minaj, Star der Kampagne, wird mit H&M auch eine eigene Kollektion herausbringen.