Content Marketing :
Havas Content startet mit 30 Mitarbeitern

Unter der neuen Marke Havas Content bietet die Networkagentur ab sofort Content-Marketing-Lösungen an. Einen ersten Kunden gibt es auch schon.

Text: Markus Weber

01. Oct. 2015 - 9 Kommentare

Unter der neuen Marke Havas Content bietet die Networkagentur ab sofort integrierte Content-Marketing-Lösungen an. Über 30 Spezialisten aus den Bereichen Strategie, Redaktion, Kreation, Digital und Data sind standortübergreifend für die Weiterentwicklung des Angebots zuständig. Geleitet wird die neue Einheit von Marco Wedemann. Der 43-Jährige ist seit einem Jahr CEO von Havas PR und als Chief Content Officer für den Ausbau des Themas in Deutschland verantwortlich.

"Havas Content ist ein zentraler Eckpfeiler unserer strategischen Neuausrichtung in Deutschland und Teil der digitalen Transformation", sagt Christian Claus, COO Havas Worldwide Germany und Managing Director bei Havas Worldwide Europe. Sowohl in den Bereich Redaktion als auch in die Strategieabteilung hatte die Agentur zuletzt investiert. Dies werde man auch weiter tun, so heißt es.

Zu den Gründungskunden der neuen Einheit gehört Peugeot. Für den langjährigen Havas-Kunden hat die Agentur gerade unter www.peugeot-impress-yourself.de eine Content-Activation-Plattform umgesetzt. Weitere Startkunden sind die Deutsche Bank, Aachen Münchener und RaboDirekt.

Ihr PR-Geschäft will Havas am Standort Hamburg bündeln. Havas PR Germany wird künftig von Marco Wedemann zusammen mit den bisherigen Chefs von Havas PR Hamburg, Ulrike Hanky-Mehner und Joachim Klopsch, geführt.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



9 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 14. Oktober 2015

Mit Abstand das Schlechteste was ich je gesehen habe diese Plattform..einfach grässlich! Immer wieder bewundernswert wie Werber es schaffen ihren Kunden solch einen Murks anzudrehen..

Anonymous User 1. Oktober 2015

Mal eben draufgeguckt: "www.peugeot-impress-yourself.de" ist kein interesseweckender Content, sondern der typische Werbe-Blah Blah von typischen Werbetextern, die ihre Textbausteine jetzt halt nur für ein anderes Format absondern. Wie man richtigen Content produziert, zeigt z. B. Mercedes – aber das kostet dann halt eben auch.

Anonymous User 1. Oktober 2015

Klaus Kinski hat sich aber gut gehalten!

Anonymous User 1. Oktober 2015

Das ist nichts anderes als eine Banner Mosaik.

Anonymous User 1. Oktober 2015

das ist nichts anderes ein banner mosaik.

Anonymous User 1. Oktober 2015

Äh, das Foto irritiert mich. Warum schaut er so böse von unten? Weil die Plattform so schrecklich und dazu kaputt ist?

Anonymous User 1. Oktober 2015

Diese "Content-Activation-Plattform" ist so falsch. So falsch. Es ist eine Frechheit, dass Peugeot für so eine Scheiße Geld ausgibt. Und eine Frechheit, dass eine Havas Content Dependance so falsch einen Kunden berät. Ihr solltet euch schämen.

Anonymous User 1. Oktober 2015

@zvo: Danke für den Hinweis: Jetzt klappt der Link :-)

Anonymous User 1. Oktober 2015

Jetzt müsst ihr nur noch die URL zur "Content-Activation-Plattform" korrigieren ;)

Diskutieren Sie mit