Top-Personalie :
Holger Thalheimer wird CEO von PHD Germany

Das Personalkarussell dreht sich weiter: Holger Thalheimer, bislang COO von Mindshare Deutschland, wird zum 1. Januar 2016 CEO von PHD Germany. Er folgt Dirk Fromm, der als Geschäftsführer zu Mediacom wechselt.

Text: Frauke Schobelt

- 1 Kommentar

Das Personalkarussell dreht sich weiter: Holger Thalheimer, bislang COO von Mindshare Deutschland, wird zum 1. Januar 2016 CEO von PHD Germany. Er folgt Dirk Fromm, der die Agentur seit 2010 geleitet hat und 2016 als Geschäftsführer zu Mediacom wechselt.

Holger Thalheimer wird künftig das Deutschlandgeschäft der in Frankfurt und Düsseldorf ansässigen Mediaagentur verantworten, eine Tochter der Omnicom Media Group Germany. Der 44-Jährige kennt das Mediabusiness seit mehr als 20 Jahren. Zu den Stationen seiner Laufbahn gehört auch die Omnicom Media Group Germany: Von 2006 bis 2010 war Thalheimer als Leiter Business Development sowie anschließend als Director Strategy und Mitglied der Geschäftsleitung der OMD Düsseldorf GmbH tätig.

"Mit Holger Thalheimer haben wir unseren absoluten Wunsch-Nachfolger für die CEO-Position gefunden", sagt Florian Adamski, CEO der Omnicom Media Group Germany. "Ich freue mich unglaublich, dass wir ihn zurückgewinnen konnten und bin überzeugt davon, dass wir mit ihm an der Spitze in den nächsten Jahren noch viel von PHD in Deutschland hören werden." Die Mediaagentur verzeichnet nach eigenen Angaben für 2015 ein Billingwachstum von rund 60 Prozent. Sie konnte sich zuletzt nationale und internationale Etats von Kunden wie Bayer, SC Johnson, Machine Zone oder SAP sichern. PHD betreut außerdem Kunden wie Porsche, Bayer, Canon, Expedia, Bentley, Universal Pictures oder  The Economist.

„Wir danken Dirk Fromm für alles, was er als CEO von PHD Germany geleistet hat", sagt Florian Adamski. "Er hat die Geschäfte unserer Agentur mit niemals endender Leidenschaft geleitet und kontinuierlich weiterentwickelt. Wir bedauern es, mit Dirk eine visionäre Führungspersönlichkeit und einen geschätzten Kollegen zu verlieren und wünschen ihm für seine berufliche und persönliche Zukunft alles Gute."


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 20. August 2015

Eine sehr gute Wahl!

Diskutieren Sie mit