IBM Interactive Experience :
IBM kauft die Berliner Digitalagentur Aperto

Der IT-Consulting-Riese IBM wird die Berliner Agentur Aperto übernehmen. Die Digitalschmiede wird künftig Teil der international operierenden Agentur IBM Interactive Experience.

Text: Markus Weber

02. Feb. 2016

Der IT-Consulting-Riese IBM wird die Berliner Agentur Aperto übernehmen. Die Digitalschmiede wird künftig Teil der international operierenden Agentur IBM Interactive Experience. Das teilte der IT-Konzern mit Sitz in Armonk im US-Bundesstaat New York am Dienstag (2.2.) mit. In Bezug auf den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Akquisition soll im ersten Quartal 2016 vollzogen werden.

IBM Interactive Experience ist mit einem Umsatz von über einer Milliarde Dollar laut "Advertising Age" das weltweit größte Digitalagentur-Network. Zu den Kunden gehören Nationwide, Landrover und die Citigroup. Der US-Konzern wolle mit der Aperto-Übernahme sein Wachstum innerhalb der größten Volkswirtschaft Europas vorantreiben, heißt es in einer Mitteilung des IT-Unternehmens.

Aperto mit seinen über 300 Mitarbeitern arbeitet unter anderem für Großkunden wie Airbus, Volkswagen und Siemens. Im Umsatzranking der heimischen Internetagenturen lag Aperto zuletzt mit einem Honorarumsatz von gut 22 Millionen Euro auf dem 14. Platz. Geführt wird die Berliner Agentur von CEO Dirk Buddensiek. Zur Aperto-Gruppe gehört auch die Werbeagentur Plantage.

Erst vor wenigen Tagen hatte IBM die US-Agentur Resource/Ammirati übernommen.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit