Kreation des Tages :
Ikea-Momente mit Kitkat

Was wäre, hätte es die Ikea-Selbstbau-Möbel schon im Mittelalter gegeben? Kitkat hat da eine Idee - für ein "Kätapult" Marke Eigenbau.

Text: Anja Janotta

Kitkat bringt Ikea ins Mittelalter.
Kitkat bringt Ikea ins Mittelalter.

Was hätte die Menschheit gewonnen, hätte es Ikea schon im finsteren Mittelalter gegeben? Wäre dann nicht alles irgendwie friedlicher verlaufen? Hätten wir dann tatsächlich ein Produkt kaufen können wie "Kätapult"?

Mit einer witzigen Persiflage macht Kitkat Neuseeland und Australien derzeit im Social Web Furore. Darin baut eine Handvoll mittelalterlicher Recken ein Katapult zusammen, das nach Ikea-Manier und nach verwirrendem Ikea-Bauplan zusammengeschraubt werden muss. Natürlich geht das nicht ohne einen überdimensionalen Sechskant-Schlüssel und ohne kleine und große Katastrophen beim Zusammenbau. Schließlich kann man einem mittelalterlichen Baumeister kaum ein "Drehen im Uhrzeigersinn" erklären ... Der braucht erst einmal eine Pause und einen  Schokoriegel zum Trost.

JWT Sydney hat die Idee mit den Selbstbau-Recken gehabt. Ein amüsantes Filmchen, das vor allem bei Facebook gestreut wird.

Dazu liefern die Australier noch einen kleinen Nachklapp:

Noch ein Spot aus der Serie:


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.