Mediaagenturen :
Jens Nagel-Palomino verlässt Publicis Media

Content-Chef Jens Nagel-Palomino kehrt nach 24 Jahren Publicis Media den Rücken.

Text: Thomas Nötting

Scheidender Agenturchef Nagel-Palomino: "Geile Zeit"
Scheidender Agenturchef Nagel-Palomino: "Geile Zeit"

Content-Chef Jens Nagel-Palomino verlässt nach 24 Jahren die Publicis-Media-Gruppe. Der 52-Jährige gehe auf eigenen Wunsch, teilte die Düsseldorfer Agentur-Gruppe mit.

Neben seiner Funktion als Chief Content Officer war Nagel-Palomino auch CEO der Tochteragenturen Performics und Newcast. Ein Nachfolger sei bereits gefunden, heißt es in der Erklärung. Der Name werde aber erst in den nächsten Wochen bekannt gegeben. Nagel-Palomino solle den Übergang „bis zum Jahresende begleiten“. Zu möglichen künftigen beruflichen Plänen äußert sich der Manager nicht.

Der 52-Jährige startete seine Karriere 1994 als Trainee bei der damaligen Agentur More Media. Maßgeblich war er ab 2006 am Aufbau der Content-Tochter Newcast beteiligt. Seit 2013 führte der Betriebswirt und Kommunikationswissenschaftler auch die Schwesteragentur Perfomics. Publicis-Media-CEO Frank Peter Lortz würdigt den langjährigen Geschäftsführer-Kollegen: Nagel-Palomino habe „neue, innovative Geschäftsfelder erschlossen und ausgebaut“. Das Geschäft der von ihm geführten Agenturen trage heute „maßgeblich zu Umsatz der Publicis Media bei“.

Auch Nagel-Palomino lässt sich zum Abschied mit freundlichen Worten zitieren: „Was für eine geile Zeit liegt hinter mir.“ Es sei für ihn „ein Privileg“ gewesen, „in einem Netzwerk zu arbeiten, das ‚Sturköppen‘ wie mir unternehmerische Freiheit gegeben hat und die Möglichkeit, die Branche mitzugestalten“.


Autor:

Thomas Nötting
Thomas Nötting

ist Leitender Redakteur bei W&V. Er schreibt vor allem über die Themen Medienwirtschaft, Media und Digitalisierung.