Jung von Matt/Sports :
JvM/Sports-Kreativchef Kai Heuser geht zu R/GA

Kai Heuser, seit zwei Jahren Kreativchef bei Jung von Matt/Sports, wechselt mit sofortiger Wirkung zu R/GA nach Berlin. Dort bildet er zusammen mit Christian Butte eine kreative Doppelspitze.

Text: Markus Weber

Heimat, Jung von Matt/Sports, R/GA: Das sind die jüngsten Stationen von Kai Heuser.
Heimat, Jung von Matt/Sports, R/GA: Das sind die jüngsten Stationen von Kai Heuser.

Bei R/GA Berlin übernimmt Kai Heuser ab sofort die Position des Group Creative Director.

Das zur Interpublic-Gruppe gehörende Digitalnetwork R/GA hat vor einem halben Jahr in der Hauptstadt seine Deutschland-Niederlassung eröffnet, die von Sascha Martini geführt wird. Anfang September stieß dann Christian Butte, Kreativdirektor bei R/GA New York, zu dem neu formierten Team. Mit ihm zusammen wird Heuser künftig die kreative Doppelspitze bilden.

Heuser war seit November 2015 Kreativchef bei Jung von Matt/Sports in Hamburg. Von 2012 bis 2015 war er für Heimat in Berlin tätig. Bekannt ist der Kreative nicht zuletzt durch den "Hornbach Hammer", für den er viele nationale und internationale Preise erhielt. Vor seiner Zeit bei Heimat war der Diplom-Mediendesigner (DHBW Ravensburg) bei Jung von Matt/Neckar unter Vertrag.

Bei der Suche nach einem Nachfolger für Heuser ist JvM/Sports-Chef Raphael Brinkert bereits fündig geworden. Wie erst jetzt bekannt wurde, hat Zoran Drobina (zuletzt freier CD) bei den Hamburgern schon im August die Leitung der Kreation übernommen.

Parallel zu seiner Rolle bei JvM/Sports war Heuser zuletzt auch mitverantwortlich für die Eröffnungskampagne der Elbphilharmonie sowie für das #fedidwgugl-Haus in Berlin, das begehbare CDU-Parteiprogramm im Vorfeld der Bundestagswahl.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!