Kreation des Tages :
Kosmetik-Hingucker von Mother London

Mit diesem schönen Spot zeigt Mother London, dass man Kosmetik auch ganz anders bewerben kann. Mit Gefühl. Und ungewöhnlichen Bildern. 

Text: Frauke Schobelt

Fechterin Monica Aksamit im Spot von Mother London.
Fechterin Monica Aksamit im Spot von Mother London.

Schon für ihren Kunden Ikea beweist die Agentur Mother London seit Jahren, dass man Werbegeschichten auch anders erzählen kann: Überraschend, poetisch, bildgewaltig. Diese Denke zeigt sich nun auch in einem Spot für die Kosmetikmarke No 7 von Boots, der sich von anderer Kosmetik-Werbung deutlich abhebt. Testimonial ist die US-Fechterin Monica Aksamit. Bei den Olympischen Spielen 2016 holte sie Bronze.

Aksamit ist eine attraktive Frau. Und man erwartet, dass ihr Gesicht, geschminkt mit Make-up, Lippenstift oder Lidschatten von No 7, besonders hervorgehoben wird. Doch es bleibt hinter der Fechtermaske verborgen. Stattdessen erzählt der Spot von dem Gefühl, das ihr die Kosmetik unter der Maske vermittelt. Und von dem Selbstbewusstsein und der Energie, die entstehen, wenn man sich in seiner Haut wohl fühlt. "Ready for Anything", verspricht Boots. Make-up für sich selbst und nicht die anderen, Verschönerung als Kraftquelle für das Innere. Ein schöner Gedanke. 


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.