McCann Worldgroup :
McCann-Kreativchefin Elke Klinkhammer geht

Vor drei Jahren kam Elke Klinkhammer als Chief Creative Officer zur McCann Worldgroup. Im Juni werden sich ihre Wege trennen.

Text: Markus Weber

Gespräche über ihre Nachfolge laufen bereits: Elke Klinkhammer wird McCann im Juni verlassen.
Gespräche über ihre Nachfolge laufen bereits: Elke Klinkhammer wird McCann im Juni verlassen.

Agentur-CEO Ruber Iglesias hatte Elke Klinkhammer im April 2014 in die McCann-Gruppe geholt. Unter anderem sollte sie ihn dabei unterstützen, die Agenturmarken McCann und MRM/McCann unter dem Dach der McCann Worldgroup zusammenzuführen und die interdisziplinäre Zusammenarbeit über alle Standorte hinweg zu fördern.

Im kommenden Monat nun wird Klinkhammer die Agentur nach drei Jahren verlassen. Gespräche über ihre Nachfolge laufen bereits.

Inzwischen sei der Turnaround der Agenturgruppe geschafft, sagt Iglesias. Und auch Klinkhammer selbst spricht davon, das Fundament der McCann Worldgroup in Deutschland sei neu gelegt worden. Daher wolle sie nun neue Herausforderungen ins Auge fassen.

Klinkhammer kam 2014 von der Publicis-Tochter Razorfish. Stationen davor waren Jung von Matt in Hamburg und Rempen & Partner in München.

Während ihrer Zeit bei McCann konnte die Networkagentur unter anderem den Neukunden Aldi Nord von sich überzeugen.

Kreativchefin Klinkhammer hat selbst viel auf Nordsee, L’Oréal, Maybelline New York und Miele gearbeitet.

Die McCann Worldgroup beschäftigt hierzulande 450 Mitarbeiter an den Standorten Fankfurt, Düsseldorf und Berlin. (mw/cob)


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.


Aktuelle Stellenangebote