Pietsch-Nachfolge :
Michael Rewald wird Chief Marketing Officer von Grey

Grey-CEO Dickjan Poppema hat Michael Rewald zum Chief Marketing Officer der Grey-Gruppe sowie zum Sprecher der Geschäftsführung der Designtochter KW43 ernannt.

Text: Markus Weber

10. Jan. 2017

Soll helfen, die Marke Grey erstrahlen zu lassen: Michael Rewald.
Soll helfen, die Marke Grey erstrahlen zu lassen: Michael Rewald.

Grey-CEO Dickjan Poppema hat KW43-Managing Director Michael Rewald zum Chief Marketing Officer (CMO) der Grey-Gruppe sowie zum Sprecher der Geschäftsführung der Designtochter KW43 ernannt.

In seiner Rolle als Grey-Marketingchef folgt Rewald auf Christoph Pietsch, der von Februar an bei DDB Germany in derselben Funktion tätig sein wird.

Rewald ist seit 2010 Managing Director von KW43 Branddesign. Ein Jahr später wurde er zusätzlich zum Beratungsgeschäftsführer von Grey ernannt. In dieser Funktion war er für Grey federführend an großen Pitches beteiligt. Sein Einstieg bei KW43 erfolgte bereits parallel zu seinem Studium im Jahr 2002.

"Ich freue mich über das Vertrauen und werde alles daran setzen, die Business-Development-Aktivitäten weiterhin zu professionalisieren und die Sichtbarkeit der Marke Grey über alle Touchpoints hinweg zu erhöhen, um Grey weiter an die Spitze der deutschen Agenturlandschaft zu führen", meint der studierte Informationswirt zu seiner Beförderung.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit