Nike ist der beliebteste Kunde unter Agenturmanagern

Bei einer weltweiten Umfrage unter 400 Top-Managern der Agenturbranche landete der US-Sportartikler Nike ganz oben auf der Liste der beliebtesten Kunden. Welche Auftraggeber die Werber noch mögen und welche am unbeliebtesten sind, lesen Sie hier.

Text: Markus Weber

Bei einer weltweiten Umfrage unter 400 Top-Managern der Agenturbranche landete der US-Sportartikler Nike ganz oben auf der Liste der beliebtesten Kunden. Ebenfalls sehr beliebt unter den Werbern sind Apple, Google, Adidas, Volkswagen und Coca-Cola. Das berichtet der US-Fachdienst AdvertisingAge unter Berufung auf eine Untersuchung von Bonamy Finch im Auftrag von The Talent Business.

Die unbeliebtesten Auftraggeber sind laut der Umfrage Colgate, Glaxo Smith Kline, L'Oréal, Johnson & Johnson, Reckitt Benckiser und SC Johnson. Im Mittelfeld bewegen sich Unternehmen wie Microsoft, Kraft Foods, Unilever, P&G, Visa, Ford und Toyota.

Wie gut die Agenturen für ihre Leistungen vergütet werden, spielte bei der Favoriten-Auswahl offenbar nicht die Hauptrolle. Am wichtigsten sei den Werbern vielmehr, dass Unternehmen an den Wert von Ideen als Business-Treiber glauben, lautet ein Ergebnis der Studie. Darüber hinaus legen die Werber Wert auf einen kooperativen Arbeitsstil. Und sie wüssten es zu schätzen, wenn sie nicht nur Kampagnen, sondern auch Ideen für Business-Lösungen entwickeln dürften.

Bei den Auftraggebern, die sie am wenigsten mögen, kritisieren die Agenturmanager unter anderem fehlende Kreativität und Formelhaftigkeit, so dass am Ende nur Kampagnen auf Basis des "kleinsten gemeinsamen Nenners" herauskämen.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.