Kreation des Tages :
Old Spice unterläuft alle Erwartungen

Wer Old-Spice-Kampagnen nicht versteht, ist nur ein alter Spießer. Selbstbewusster und kreativer als W+K kann man Kritik nicht kontern.

Text: Anja Janotta

- keine Kommentare

Mal wieder ein irres Testimonial von Old Spice.
Mal wieder ein irres Testimonial von Old Spice.

Haben Sie auch das Gefühl, dass auch Sie die neuesten Old Spice-Kampagnen nicht mehr verstehen? Riesenquallen, Wale, maskierte Hunde, skurrilste Typen und seltsame Teenager? Sie dürfen das jetzt mal laut sagen. Doch Vorsicht: Sie entlarven sich vor ihren Kids möglicherweise als ein echter Spießer, der keinerlei Ahnung hat.

Denn Wieden + Kennedy, Hausagentur von Old Spice, gibt sich gar nicht erst mit Rechtfertigungen ab, warum die jüngsten Kampagnen auch hartgesottene Fans immer wieder vor ein metergroßes Fragezeichen stellen. Die Agentur lässt einfach ihre härtesten Kritker zu Wort kommen - verständnislose Mütter. Nachdem die bekanntlich alles besser wissen, machen sie jetzt mal Werbung für die Old Spice Produkte.

Natürlich sind dann Muttis Anpreisungen dann so schlecht, dass man sich dann doch lieber wieder die psychedelische Qualle aus alten Zeiten zurückwünscht. Und Wieden + Kennedy keine weiteren Rechtfertigungen nötig hat. Und zuguterletzt - was für ein geschickter, friedensstiftender Schwenk - die Agentur behauptet einfach mal, dass sich Mütter und Söhne in Geschmacksfragen endlich mal einig seien - Old Spice riecht  "practically itself".

Mütter am Strand:

Mütter beim Joggen:

Shopping-Mums:


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit