Publicis Communications :
Publicis Pixelpark und Leo Burnett verschmelzen in Frankfurt

Publicis Pixelpark in Frankfurt gibt seine Eigenständigkeit auf und schlüpft unter das Dach von Leo Burnett. Die Teams werden gemischt.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Führen die neue Frankfurter Großagentur: Leo-Burnett-Spitzenduo Andrea Albrecht und Andreas Pauli.
Führen die neue Frankfurter Großagentur: Leo-Burnett-Spitzenduo Andrea Albrecht und Andreas Pauli.

Publicis Communications führt seine Werbeagenturen Publicis Pixelpark und Leo Burnett am Standort Frankfurt zusammen. Künftig arbeiten dort rund 300 Mitarbeiter unter dem gemeinsamen Dach von Leo Burnett.

Geführt wird die neue Großagentur vom Leo-Burnett-Spitzenduo Andrea Albrecht (CEO) und Andreas Pauli (CCO). Ute Poprawe, bisherige Standort-Chefin von Publicis Pixelpark, bleibt während der Zusammenführung unterstützend an Bord, übernimmt danach aber andere Aufgaben innerhalb der Gruppe.

Von Publicis-Seite heißt es, die Bestandskunden beider Agenturen würden durch die Zusammenarbeit vom erweiterten Ressourcenzugang und von maßgeschneiderten, interdisziplinären Teams profitieren.

"Unser Ziel als Publicis Communications ist es, unseren Kunden Zugang zu den besten Leistungen unserer besten Teams zu ermöglichen – über die Grenzen der Agenturmarken hinaus", sagt Horst Wagner, Chairman von Publicis Communications, zum Zusammenschluss. Dafür sei es wichtig, Angebotsstrukturen zu vereinfachen.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit