In den kommenden Tagen wird die Kampagne über TV- und Radio-Spots sowie Plakate verlängert. Mitmachen kann ganz Deutschland: Dazu einfach ein Foto oder Video mit dem
Hashtag #DeutschlandSagtDanke veröffentlichen oder eines der frei nutzbaren Motive oder Film auf der Website verwenden.

"Als Kreativer ist man systemimmanent statt systemrelevant. Dennoch können auch wir unseren Beitrag zum Gemeinwohl leisten: Durch Aufklärung, Teilhabe und durch motivierende Kampagnen oder Initiativen, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten Mut machen und den Menschen Freude bereiten. Ich freue mich, dass schon jetzt viele Verbände und Medien Teil von #DeutschlandSagtDanke sind", sagt Raphael Brinkert.

Verbände und Medien unterstützen die Aktion

Die Organisation der Mediaagenturen ist für die Media-Akquise der Aktion zuständig und konnte sich bereits die Unterstützung von ARD Sales & Services, Discovery Networks, Disney
Channel, Facebook, ProSiebenSat.1, Radiozentrale RMS, Sky Networks, Score Media, Tele 5 und dem ZDF sichern. Auf Verbandsseite supporten zudem das Content Marketing Forum, die Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA), Screenforce, die Organisation der Werbungtreibenden im Markenverband (OWM) sowie der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW). Auf Produktionsseite sind mypony und nhb mit im Boot. Zudem unterstützt als erstes Unternehmen Vodafone die Initiative.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

© W&V
Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.