Leo Burnett :
Samsung postet zum Start des Galaxy Note 8 in Handschrift

Zum Marktstart des Smartphone Galaxy Note 8 mit integriertem S Pen kommunizierte Samsung einen Tag lang ausschließlich handschriftlich mit seiner Social-Media-Community.

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

Am Freitag schwingt Samsung den S Pen auf Facebook, Twitter & Co.
Am Freitag schwingt Samsung den S Pen auf Facebook, Twitter & Co.

Am Freitag fielen in den sozialen Netzwerken handgeschriebene Posts von Samsung Deutschland auf. Der Konzern kommunizierte zum Marktstart des Smartphone Galaxy Note 8 einen Tag lang ausschließlich handschriftlich mit seiner Community. Mit der Social-Media-Aktion demonstriert Samsung die Fähigkeiten des integrierten S Pen.  

Verantwortlich für die Social Media-Kampagne unter dem Titel "S Pen Takeover | Leave your personal note" ist die Kreativagentur Leo Burnett Deutschland. "Der S Pen ist DAS Tool für die alltägliche Kommunikation. Und wie könnte man einen Stift besser bewerben, als seine Funktionen live vorzuführen?", sagt Robert Andersen, Executive Creative Director von Leo Burnett. Noch bis 19 Uhr tauchen die von Hand geschriebenen Posts auf allen deutschen Samsung-FacebookTwitter- und Instagram-Kanälen auf.

Vorgeführt wird dort unter anderem die "Live Messaging Funktion", mit der sich Gifs auf dem Smartphone erstellen und posten lassen. Darüber hinaus entwickelte Leo Burnett digitale Tools, mit denen sich Posts der Community Manager vom Samsung Galaxy Note 8 in das Community-Management-Tool übertragen lassen. 

"Wir alle nutzen in den sozialen Medien die gleichen Emojis und Tools und tippen mit zwei Fingern unsere Nachrichten ein. Zeit, das zu ändern: Dank des S Pen ist Social Media viel persönlicher und individueller – zumindest für einen Tag", sagt Leo Burnett Chief Creative Officer Andreas Pauli. Die Agentur betreut Samsung Deutschland seit 2013. 


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit