Publicis-Gruppe :
Sapient Nitro und Razorfish verschmelzen

Die Publicis-Gruppe führt ihre beiden Digitalagenturen Sapient Nitro und Razorfish zusammen. Der neu entstehende Player heißt Sapient Razorfish. Er soll sich in erster Linie auf das Thema digitale Transformation konzentrieren.

Text: Markus Weber

Er führt künftig Sapient Razorfish in Deutschland: GWA-Präsident Wolf Ingomar Faecks.
Er führt künftig Sapient Razorfish in Deutschland: GWA-Präsident Wolf Ingomar Faecks.

Die Publicis-Gruppe führt ihre beiden Digitalagenturen Sapient Nitro und Razorfish zusammen. Der neu entstehende Player heißt Sapient Razorfish. Er soll sich in erster Linie auf das Thema digitale Transformation konzentrieren. Sapient Razorfish will Unternehmen dabei helfen, ihre digitale Business-Strategie zu definieren und dann auch innerhalb großer Organisationen schnell umzusetzen.

Die beiden Agenturen arbeiten schon seit über einem Jahr intensiv zusammen, vor allem seit in der Publicis-Gruppe die neue Vier-Säulen-Struktur eingeführt wurde. Die Publicis-Gruppe hat Sapient erst vor zwei Jahren für fast drei Milliarden Euro gekauft. Razorfish war 2009 zu einem Kaufpreis von 530 Millionen US-Dollar übernommen worden.

Geführt wird die Agentur Sapient Razorfish vom bisherigen Sapient-Nitro-CEO Alan Wexler. Razorfish-CEO Shannon Denton wird Chief Strategy Officer. In Deutschland wird der bisherige Sapient-Nitro-Chef Wolf Ingomar Faecks die neue Agentur führen.

Die Publicis-Gruppe hat ihre Digitalagenturen unlängst im neu geschaffenen "Solution-Hub" Publicis Sapient zusammengefasst. Dazu gehört auch das Digitalnetwork DigitasLBi, das seinen Fokus in erster Linie auf den CRM-Bereich legt.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.