Carena Bongertz :
Scholz & Friends: Bongertz wird Transformation Director

Mit der Digitalisierung ändert sich die Rolle der Kreativagenturen. Carena Bongertz versucht bei Scholz & Friends, diese genauer zu definieren - und die Freunde fit zu machen für die Zukunft.

Text: Markus Weber

Scholz & Friends-Strategin Carena Bongertz: "Transformation muss am Ende von vielen getragen werden".
Scholz & Friends-Strategin Carena Bongertz: "Transformation muss am Ende von vielen getragen werden".

Marketing und Werbung werden immer komplexer. Keine Agentur der Welt ist heute noch in der Lage, ohne interne oder externe Partner alles (bis hin zur Umsetzung) komplett alleine zu stemmen. Das ist die Ausgangslage für Kreativagenturen im Jahr 2017.

Umso wichtiger wird für Agenturen das Schnittstellen-Management. Genau darum kümmert sich bei Scholz & Friends (S&F) nun Carena Bongertz – in ihrer neuen Rolle als Transformation Director. Bongertz kam Ende 2015 von Jung von Matt und fungierte bei S&F bislang als Senior Strategy Consultant.

Ihre neue Aufgabe in der Hamburger Agentur ist vielfältig: Zum Beispiel geht es darum, die unterschiedlichsten Kompetenzen und – damit einhergehend – verschiedenen Kulturen zusammenzubringen. Außerdem muss sie agenturintern die Kernentwicklungsfelder identifizieren und beim Thema Weiterbildung die richtigen Impulse setzen. "Transformation muss am Ende von vielen getragen werden", darüber ist sich die vom Niederrhein stammende Werberin völlig im Klaren.

Bongertz soll für die Agentur auch einen Prozess aufsetzen, der helfen soll, die besten internen oder externen Partner zu finden. Diese Partner können – wie im Fall der Digitalagentur Possible (siehe W&V 31/2017) – aus der eigenen WPP-Familie kommen. Das ist aber nicht zwingend.

Für ihren Job bringt Bongertz die nötigen Voraussetzungen mit. Die frankophile Krefelderin hat an der Uni Duisburg-Essen und an der Sorbonne Kommunikationswissenschaft studiert. Nach ihrem Studium verbrachte sie die ersten sieben Berufsjahre in Paris: Hier sammelte sie Erfahrungen in einer Unternehmensberatung (Lowendal Masaï) sowie bei den Dialogmarketing-Agenturen Publicis Dialog, MRM Worldwide und Rapp. Während dieser Zeit entwickelte die Strategin ihre Leidenschaft fürs Data-Marketing.

2013 kehrte sie nach Deutschland zurück, wo sie Peter J. Mahrenholz ins Strategieteam bei Jung von Matt holte. Ende 2015 folgte dann der Ruf von Scholz & Friends. Dort kümmert sie sich bis heute um den Opel-Etat.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!