Neugeschäft :
Scholz & Friends holt Verkehrsministerium zurück

Die Berliner Kreativschmiede wird Leadagentur des Bundesverkehrsministeriums. Scholz & Friends hat sich in einem mehrstufigen Pitch durchgesetzt.

Text: Markus Weber

Scholz & Friends Berlin wird neue Leadagentur des Bundesverkehrsministeriums. Die Kreativschmiede, die schon von 2007 bis 2011 für denselben Auftraggeber tätig war, hat sich in einem mehrstufigen Pitch durchgesetzt. Die Berliner erhalten einen Rahmenvertrag für die strategische Kommunikationsberatung sowie die Entwicklung und Umsetzung von Kampagnen und PR-Maßnahmen. Dabei geht es unter anderem um die Verkehrssicherheitskampagne.

Lars Cords, Chief Content Officer der Agenturgruppe, freut sich über die Rückkehr des Kunden: "Dieses Bundesministerium für uns zurückzugewinnen ist ein großartiger Erfolg des ganzen Teams. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und die spannenden Themen des Ministeriums, die für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes von so großer Bedeutung sind." Zuletzt hatten sich Fischer-Appelt, Serviceplan und Orca Affairs die Kommunikationsaufgaben des Verkehrsministeriums aufgeteilt.

Die Scholz & Friends-Agenturgruppe gehört mehrheitlich zur weltgrößten Werbeholding WPP.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.