Toom Baumärkte :
Scholz & Friends startet Toom-Frühjahrskampagne

"Respekt, wer's selber macht", lautet auch weiterhin der Werbeclaim der Toom-Baumärkte. Die Agentur zeigt dazu diesmal vier emotionale TV-Werbefilme. Film ab!

Text: Daniela Strasser

- 1 Kommentar

Szene aus einem der neuen Toom-Spots von Scholz & Friends.
Szene aus einem der neuen Toom-Spots von Scholz & Friends.

Pünktlich zum Frühjahr starten die neuen Werbeflights der Baumarktketten. Besonders gespannt warten alle auf die Hornbach-Kampagnen, die regelmäßig kreative Glanzlichter setzen.

Toom allerdings ist neben dem Hagebaumarkt jetzt eine der ersten, die bereits mit neuen Spots on air gehen. Das Unternehmen hat sich fürs Emotionale entschieden: In den vier neuen TV-Spots sagen Menschen Danke. Eine Frau dankt dem Sohn, der zum Muttertag ein Beet gebaut hat, ein Brautpaar bedankt sich bei Freunden, die ein abgedecktes Dach repariert haben, eine Frau sagt ihrem Mann Danke, der das Haus renoviert hat, und die Betreiberin einer Ballettschule bedankt sich mit einem Tänzchen bei dem Schlagzeug spielenden Nachbarn, der die Wand gedämmt hat. Bisschen viel Tränendrüse, aber gut gemacht. Seit zwei Jahren betreut die Berliner Niederlassung von Scholz & Friends Toom. Der Claim „Respekt, wer’s selber macht“ rundet auch im Frühjahr 2017 die TV-Kampagne ab.

„Wer ein Vorhaben anpackt, kann auf die Unterstützung und den Respekt von Toom zählen. Diesen Leitgedanken setzen wir auch 2017 konsequent fort. Wir zeigen vielfältige kleine und große Vorhaben statt eines Großprojekts und sind noch persönlicher, authentischer und näher dran an den Menschen“, so René Haßfeld, Geschäftsführer Vertrieb, Marketing und Cross Channel bei Toom.

Die Macher der Kampagne:

Verantwortlich bei Toom: René Haßfeld, Robert Karl Wiegand (Bereichsleiter Marketing), Sebastian Neumann (Leiter Markenkommunikation)

Agentur: Scholz & Friends, Berlin

Geschäftsführer Kreation: Matthias Spaetgens

Creative Direction: Michael Winterhagen

Art Direction: Wulf Rechtacek, Sandra Dölling

Text: Folke Renken

Beratung: David Wieser

Strategie: Nicolas Schindler, Verena Hefner

FFF: Nele Siegl

Produktion: Jo!Schmid Filmproduktion, Berlin

Regie: Martin Schmid

Post-Produktion: SLAUGHTERHOUSE, Berlin

Media: OMD, Düsseldorf


Autor:

Daniela Strasser, W&V
Daniela Strasser

Redakteurin bei W&V. Interessiert sich für alles, was mit Marken, Agenturen, Kreation und deren Entwicklung zu tun hat. Außerdem schreibt sie für die Süddeutsche Zeitung. Neuerdings sorgt sie auch für Audioformate: In ihrem W&V-Podcast "Markenmenschen" spricht sie mit Marketingchefs und Media-Verantwortlichen über deren Karrieren.



1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 14. März 2017

Gähn. Das ist der Volksbanken Style aber in mega schlecht und uninspiriert.

Diskutieren Sie mit