Etat :
Scrooser, Lana Grossa, DPD: Die Etats der Woche

Neugeschäft für Motor, Schipper Company, Schlösser PR, Atomic PR, Schoesslers, Elbkind, Schwartz Public Relations, Vitamin E, We Do Communication, Grey, Fauth & Gundlach.

Text: Thuy Linh Nguyen

Jeden Freitag fasst W&V Online an dieser Stelle die Etatgewinne der Woche zusammen. In dieser Woche gab es Neugeschäft für Motor, Schlösser PR, Atomic PR, Schoesslers, Elbkind, Schwartz Public Relations, Vitamin E, We Do Communication, Grey, Fauth & Gundlach.

Starthilfe: Nach einem Screening übernimmt die Werbeagentur Motor in Berlin den Etat des Dresdner Startups Scrooser. Der "Tretroller für Erwachsene", wie Firmengründer Jens Thieme seine Erfindung nennt, geht im Januar in die Serienproduktion. Er läuft mit Strom, bis zu 25 km/h schnell und 55 Kilometer weit. Wenn der Fahrer sich mit dem Fuß abstößt, verstärkt der Impulsantrieb die Beschleunigung. Motor trägt die komplette Marken- und Vertriebsarbeit für den Newcomer. Die Agentur löst Etathalter Manicx in Plauen ab. Er hatte seit 2011 die Marke, das Logo und einen ersten Film entwickelt. Motors Mandat ist viel umfassender: Zur Einführungskampagne gehören die Positionierung, das Erscheinungsbild und Kommunikationsmaßnahmen wie Website, ein Produktfilm und PR. Das Budget ist überschaubar; mit dem Markterfolg dürfte der Etat aber wachsen. Empfohlen hatte Motor übrigens die Agentur Heimat. Beratungsgeschäftsführer Volker Jensen war dort von 2009 bis 2012 Etatdirektor. Im Screening musste Motor dennoch gegen zwei Wettbewerber antreten, darunter gegen die Agentur Vollblut in Wiesbaden.

Pitchgewinn: Die Schipper Company mit Standorten in Hamburg und Frankfurt konnte den Paketdienstleister DPD als Neukunden gewinnen.  Die Agentur kümmert sich für den Kunden nun um B-to-B-Kommunikation, Print, Corporate Communications, Online und Dialogmarketing. Das Auswahlverfahren lief im Rahmen eines Chemistry-Pitches über das Beratungsunternehmen Aller Best. Schipper Company betreut außerdem Kunden wie dm-Drogeriemarkt, Roller und Kodak.

Verstrickt: Ab sofort verantwortet die Berliner Agentur Schlösser PR die Kommunikation von Lana Grossa, Hersteller von Handstrickgarnen. Das im bayerischen Gaimersheim ansässige Unternehmen ist laut eigenen Angaben führender Fachhandelslieferant in Zentraleuropa. "Da Susanne Schlösser zudem die Pressearbeit des Unternehmens Sarah Wiener verantwortet und Sarah Wiener eine der Repräsentantinnen unserer Marke ist, freuen wir uns auch darauf, in Zukunft viele Synergien nutzen zu können", sagt Bernd Speckmaier, Geschäftsleiter von Lana Grossa. Weitere Markenbotschafter von Lana Grossa sind unter anderem Magdalena Neuner, Lala Berlin, Maja Celiné Probst und die deutsche Snowboard-Nationalmannschaft.

Risikofrei: Die US-Firma RiskIQ vertraut bei seinem Expansionskurs in den deutschen Markt auf Atomic PR. Die Münchner Agentur hat im Rahmen einer Launch-Kampagne bereits erste PR-Maßnahmen in klassischen und digitalen Kanälen für die Sicherheitsplattform im B2B- und Channel-Markt entwickelt und umgesetzt. Ziel der Zusammenarbeit ist es über Corporate Storytelling und Themen-Management die Bekanntheit von RiksIQ zu erhöhen, das Markenprofil zu schärfen und die Kalifornier als erste Adresse bei Sicherheitsfragen rund um den digitalen Footprint zu positionieren. Die DACH-Region ist nach Großbritannien der zweite europäische Markt, den das Unternehmen nun erschließen will.

Messerscharf: Harry's vergibt seinen PR-Etat an die Berliner von Schoesslers. Für das 2012 gegründete Startup, das auf Nassrasierer und Pflegeprodukte spezialisiert ist, wird die PR- und Marketingagentur das Employer Branding des Produktionsstandorts Eisfeld entwickeln, das Unternehmen im deutschen Markt positionieren und klassische PR-Maßnahmen operativ umsetzen. 2014 übernahmen die Harry's-Gründer Jeff Raider und Andy Katz-Mayfield für rund 100 Millionen Dollar die Feintechnik GmbH Eisfeld in Thüringen, Traditionsfabrik für Nassrasierer und Rasiersysteme. Zu den weiteren Aufgaben von Schoesslers gehören unter anderem die strategische PR-Beratung sowie die Event-Planung.

Pflegeleicht: Um der Körperpflegemarke Treaclemoon über Facebook und Instagram zu mehr Bekanntheit zu verhelfen, hat Vendoleo die Hamburger von Elbkind mit einem Redaktionskonzept für die beiden Social-Media-Plattformen beauftragt. Hauptaufgabe der Agentur ist die Planung und die Erstellung von Content für die Kanäle Facebook und Instagram. Treaclemoon stellt Produkte ohne Tierversuche und tierische Inhaltsstoffe her. Genau dieses Image soll vor allem Lifestyle-affine Kundinnen vermittelt werden. 

PR-Etat: Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Steelcase in der DACH-Region wird ab sofort von Schwartz Public Relations übernommen. Der Spezialist für Büroeinrichtungen und Arbeitsraumgestaltung hat seinen deutschen Hauptsitz in Rosenheim und investiert seine über 100-jährige Erfahrung in das unternehmenseigene Forschungszentrum "Workspace Futures". Die Wissenschaftler des Instituts untersuchen, wie sich die Arbeitswelt verändert und sich die Zukunft entwickeln wird. So wollen sie auch Lösungen aufzeigen in der aktuelle Debatte rund um das von Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, veröffentlichte Grünbuch zum Thema "Arbeiten 4.0".

Messe-Spiegel: Nach einem Auswahlverfahren sicherte sich die Agentur für Live-Kommunikation Vitamin E das Messeprojekt Der Spiegel für die nächsten drei Jahre. Die Zusammenarbeit startet mit einem Messestand auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober, den die Vertikom-Tochter für den Neukunden konzipiert hat.

Grün ausgerichtet: Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) hat die Berliner Agentur We Do Communication mit der Neuausrichtung der Kampagne "Urbanes Grün" beauftragt. Ziel der Zusammenarbeit ist es, der deutschen Bevölkerung die Bedeutung von städtischen Grünflächen und Parks für Lebensqualität, Gesundheit und soziales Miteinander zu verdeutlichen. Die integrierte Kampagne startet 2016 in ausgewählten Städten und umfasst die Bereiche Event, Online und PR mit einem Schwerpunkt auf Content Marketing und erweitert damit die seit 2013 bestehende Kommunikation zu urbanem Grün. 

Fortgesetzte Kooperation: Grey setzte sich in einem Pitch gegen drei Konkurrenten durch und verteidigt den Dulcolax-Etat von Boehringer Ingelheim. Die Düsseldorfer werden also weiterhin die Kommunikation für das Abführmittel des Ingelheimer Pharmakonzerns betreuen und als Leadagentur eine neue Multi-Channel-Strategie für die globale Kommunikationsarbeit rund um Dulcolax aufbauen. Neben dem Abführmittel verantwortet Grey im deutschen Markt auch die OTC-Marken Boxagrippal und Vaprino für Boehringer Ingelheim.

Hoch hinaus: Der VC Wiesbaden (VCW) hat sich zur kommunikativen Unterstützung für die Saison 2015/16 die PR-Experten von Fauth & Gundlach ins Boot geholt. Im Fokus der Kooperation zwischen dem Volleyball-Club und der Agentur, ebenfalls Wiesbaden, steht die Entwicklung eines Markenkonzepts sowie die Unterstützung des neuen VCW-Pressesprechers Micha Spannaus in den Bereichen Sponsorengewinnung, Medienarbeit und Video. (cob/tln)

Mehr dazu lesen Sie im aktuellen "Kontakter" (EVT: 10. September). Hier geht's zum Abo.