Sixt UK :
So abgefahren wirbt Grey London für Sixt

Die aktuellen Spots von Sixt in Großbritannien gehören zu den abgefahrensten in der Geschichte des Autovermieters. Film ab!

Text: Markus Weber

- 1 Kommentar

Sixt-Spot in UK: Die Frau erwischt ihren Geliebten im falschen Moment.
Sixt-Spot in UK: Die Frau erwischt ihren Geliebten im falschen Moment.

Die aktuellen Spots von Sixt in Großbritannien gehören wohl zu den abgefahrensten in der Geschichte des Autovermieters. Die drei Commercials sind je 30 Sekunden lang und sollen das ganze Jahr über sowohl im Fernsehen als auch online zu sehen sein. Sie sind Teil der 2015 gestarteten "Drive Smug"-Kampagne des Autovermieters. Beworben werden darin die BMW 5er-Modelle, die Sixt seit kurzem für 49 Pfund/Tag auf der Insel vermietet.

Die Agentur hinter der Kampagne ist Grey London. Gedreht wurden die Filme von der Stink Filmproduktion unter der Regie von Linear Dove. Für die Postproduktion zeichnen die Gramercy Park Studios verantwortlich.

Das verantwortliche Kreativteam bei Grey London besteht aus Vicki Maguire (ECD), Jay Marlow (CD), Ben BuswellAndrew Singleton und Henrik Ridderheim.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 16. März 2017

Der erste ist grandios. Die anderen beiden fallen ein bisschen ab.

Diskutieren Sie mit