Super Bowl :
So sexy ist Putzen!

Männer, an die Wischmops! Dafür hat Procter & Gamble in seinem Super-Bowl-Spot richtig gute Argumente. Meister Proper alias Mr. Clean macht es vor.

Text: Susanne Herrmann

Ein heißer Flirt in der schmutzigen Küche: Meister Proper in seinem Super-Bowl-Debüt.
Ein heißer Flirt in der schmutzigen Küche: Meister Proper in seinem Super-Bowl-Debüt.

Männer, an die Wischmops!

Ein knackiger Po in weißer Stretchhose. Das Spiel der Muskeln zeichnet sich unter dem enganliegenden T-Shirt ab. Und die Dame des Hauses kann kaum an sich halten angesichts so viel Sexappeals.

Procter & Gamble gönnt Meister Proper alias Mr. Clean sein Super-Bowl-Debüt. Den Spot inszenierte die Werbeagentur Leo Burnett, Toronto. Dass Meister Proper so sauber macht, dass man sich drin spiegeln kann, das wussten wir. Aber dass er flirtet, was das Zeug hält, ist neu. In Amerika ist er jetzt "Der Reiniger deiner Träume".

Und darum ist der Apell für mehr Spaß bei der Hausarbeit so sympathisch. Mit einem Augenzwinkern inszeniert er gleich noch die Gleichberechtigung, also gerechte Verteilung der meist ungeliebten, aber notwendigen Hausarbeit, und vermittelt spielerisch, wie gut sie für Beziehungen sein kann. Zeit für Spaß!

Dazu Agentur-CD Heather Chambers: "Jahrelang haben vor allem Frauen daheim geputzt. Heute übernehmen immer mehr Männer hier Verantwortung." Und für viele Frauen sei an dem Gedanken "Nichts ist erotischer als ein Mann der putzt", durchaus was dran.

Der Spot ist erst ein Vorgeschmack, der komplette Auftritt von Mr. Clean wird am 5. Februar im Super Bowl laufen. Procter & Gamble hat außerdem zwei weitere Spots im Rennen.

Alles rund um den Super Bowl finden Sie hier.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.