Kreation des Tages :
So umgarnt Twitter die Cannes-Besucher

Cannes und Fußball - emotionaler kann man wahrscheinlich keinen Werber erreichen. Twitter kapert dafür nahezu jede Out-of-Home-Fläche von Nizza bis zur Croisette. Und erinnert an seinen Grand-Prix-Gewinn 2017.

Text: Anja Janotta

Ohne Worte: Fußball-Emotionen bei Twitter.
Ohne Worte: Fußball-Emotionen bei Twitter.

Wenn sich die Werbewelt in Cannes trifft, müssen auch die großen Tech-Firmen ihr Werbe-Revier markieren. In diesem Jahr hat Twitter zumindest mal optisch die Nase vorn. Der Mikroblogging-Dienst hat nahezu jede Out-of-Home-Fläche gekapert, die den Werbern vom Flughafen in Nizza bis zur Croisette begegnet.

Die Botschaft ist klar: Wenn's um Emotionen geht, dann ist Twitter allererste Adresse. Und womit kann man die Herzen der allermeisten bewegen? Natürlich mit Fußball und der zeitgleich zu Cannes ausgetragenen Weltmeisterschaft. Mehr Emotions-Konsens als Cannes und WM gleichzeitig - das geht nicht. Die Motive unter dem allgemeinen Twitter-Motto "... is happening" wurden vom Inhouse-Team unter Jayanta Jenkins, Global Creative Director bei Twitter  Studio, entwickelt.

Twitter-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Twitter angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ob der Dienst damit das sagenhafte Riesenrad toppen kann, mit dem Snapchat im vergangenen Jahr die Cannes-Besucher unterhalten hat, bleibt abzuwarten. Aber spätestens seit 2017 ist Twitter sowieso äußerst gut auf das Festival zu sprechen. Denn da gewann der Dienst mit dem Twitter Studio einen Grand Prix für seine spektakuläre Outdoor-Kampagne, die ganz ohne Copy auskam und nur diskussionsumwitterte Fotos zeigte. Ein Motiv daraus bildete Donald Trump und Hilary Clinton gegenüber gestellt nur in einem Gesichtsausschnitt ab. Dazu wurden lediglich Hashtag-Zeichen und das Twitter-Logo hinzugestellt.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Auch im Cannes-Flight setzt Twitter allein auf die Macht der Bilder. Und wer ist schon derzeit mächtiger als König Fußball?


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.