Stefan Kolle: ADC bei Entscheidern weithin unbekannt

Der Kreativchef der Hamburger Agentur Kolle Rebbe beklagt, dass viele Entscheider aus der Wirtschaft den ADC überhaupt nicht kennen - und deshalb auch nicht wissen, wofür er sich einsetzt.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Der Kreativchef der Hamburger Agentur Kolle Rebbe beklagt, dass viele Entscheider aus der Wirtschaft den ADC (Art Directors Club für Deutschland) überhaupt nicht kennen. "Während das Publikum bei Marktforschungskongressen oder etwa dem DLD (Digital – Life – Design) zu 90 Prozent aus Entscheidern besteht, bleiben die Kreativen beim ADC unter sich. So kommt es, dass viele Kunden den ADC eher als Selbstbeweihräucherungsveranstaltung für eitle Werbeleute wahrnehmen", schreibt Stefan Kolle in einer "Handelsblatt"-Kolumne.

"Sie kennen den ADC nicht und wissen auch nicht, was er tut? Damit sind wir schon beim Thema", schreibt der Hamburger Kreative in der Einleitung zu seinem Beitrag. Woran es genau hakt, sagt Kolle in seinem Beitrag allerdings nicht. Sondern nur: "Unternehmen, die mit mehr Mut und Kreativität kommunizieren, sind erfolgreicher. Eigentlich ein perfektes Argument für mehr Relevanz."

Tja - eigentlich.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit