Nach 30 Jahren :
Stefan Mauerer verlässt Häberlein & Mauerer

Ende einer Ära: Mitgründer Stefan Mauerer steigt Ende des Monats bei Häberlein & Mauerer aus. Er gibt alle seine Anteile an die Co-Gründerin Christiane Stricker (ehemals Häberlein) ab.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Die Agentur Häberlein & Mauerer ist sein Lebenswerk. In Zukunft will Stefan Mauerer etwas anderes machen.
Die Agentur Häberlein & Mauerer ist sein Lebenswerk. In Zukunft will Stefan Mauerer etwas anderes machen.

Stefan Mauerer hat die Agentur im Jahr 1988 mit Christiane Häberlein (heute Stricker) zusammen gegründet. Heute beschäftigt die Kommunikationsagentur 185 Mitarbeiter an den Standorten München und Berlin. Sie ist spezialisiert auf Consumer-Lifestyle-Marken und nimmt in diesem Bereich seit Jahren eine führende Rolle ein. Unter anderem kümmert sie sich um Brand Activation, PR, Digital und Content-Produktion. Zu den Kunden zählen AdidasBMW, Bosch, Calvin Klein Fragrances, Mango, Nespresso, Rolls-Royce, Smirnoff, Sony und Swarovski.

Mauerer geht auf eigenen Wunsch. Er gönnt sich zunächst ein Sabbatical und will anschließend "etwas ganz anderes machen". Dennoch wolle er der Branche gerne noch "in beratender Funktion" erhalten bleiben.

Christiane Stricker und Uwe Freytag werden Häberlein & Mauerer weiter wie gehabt zusammen führen. Mitgründerin Stricker sagt zum Ausstieg ihres langjährigen Partners: "Ich danke Stefan für die tolle, lange und vor allem erfolgreiche Zeit und wünsche ihm viel Glück bei seinen zukünftigen Plänen."

Führt die Agentur zusammen mit Uwe Freytag: Christiane Stricker (ehemals Häberlein)

Führt die Agentur zusammen mit Uwe Freytag: Christiane Stricker (ehemals Häberlein)


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit