Sven Küster und Mathias Sinn heuern bei Syzygy-Tochter Hi-Res an

Die ehemaligen Geschäftsführer von Razorfish Berlin, Sven Küster und Mathias Sinn, bauen für die Syzygy-Tochter Hi-Res ein neues Büro am Hauptstadtstandort auf.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Die ehemaligen Geschäftsführer von Razorfish Berlin, Sven Küster und Mathias Sinn, bauen für die Syzygy-Tochter Hi-Res ein neues Büro am Hauptstadtstandort auf. Das frisch eröffnete Büro startet mit zehn Mitarbeitern. Bis zum Jahresende soll das Team von Hi Res Berlin auf 20 Mitarbeiter anwachsen. Hi-Res gehört seit 2008 zur Syzygy-Gruppe und verfügte bislang über Standorte in London, New York und Hamburg.

Neben dem Kreativen Küster und dem Berater Sinn ist auch Paul Schmidt, der bisherige Technikchef von Razorfish Berlin, Teil des Führungsteams am neuen Hi-Res-Standort. "Unser Ziel ist es, mit Hi-Res in Deutschland eine neue Top-Agenturmarke aufzubauen. Nach Hi-Res Hamburg, geführt von Mike John Otto, geht nun mit Hi-Res Berlin der zweite Hi-Res-Standort innerhalb von zwölf Monaten in Deutschland an den Start", sagt Marco Seiler, CEO der Syzygy-Gruppe.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit