Genau auf diesem Insight basiert die neue Sparkassen-Kampagne. "Wie bereits beim Schuldeneintreiber für Kwitt wollen wir Maßstäbe durch die moderne Aussteuerung setzen. Dabei erreichen wir eine junge Zielgruppe, die sich so mit einem eigentlich lästigem Thema auseinandersetzen soll", sagt Johannes Hicks, CD bei JvM/Spree.

Flitzer-Opa

Die Kampagne findet in Sozialen Netzwerken statt. Der Hashtag #alteralteralter soll zu weiteren Denkanstößen führen, die auf einer Website auch gebündelt zu sehen sind.

Silke Lehm, Leiterin Marketing, Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V. fügt hinzu: "Nur wer rechtzeitig an die Altersvorsorge denkt, kann später mal Dinge tun, die Spaß machen oder eben Dinge ablehnen, die keinen Spaß machen. Das zeigen wir auf humorvolle Art und regen so die jungen Erwachsenen zum Nachdenken an."

Verantwortlich für die Aktion waren bei der Agentur: Hicks Till Eckel, Sven Rebholz und Mathias Richel aus der Geschäftsführung sowie Frances Rohde (Kreativdirektion), Ole Nagatis, Nils Frankenbach, Peter Schönherr, Anne-Marie Brandner, Franziska Krüger (Kreation), Matthias van de Sand, Julia Cramer (FFF) und Carolin Spahn (Beratung).
Für die Produktion waren zuständig: Tony Petersen Film, unter der Regie von Peter Dörfler


Autor:

Nadia Riaz

Nadia Riaz ist seit Juni 2017 bei W&V und Kontakter. Vorher studierte sie Kommunikationswissenschaft, Europäische Ethnologie und Kunstgeschichte an der Universität Bamberg. Interessiert sich vor allem für Agenturthemen und kreative Kampagnen. In der Freizeit liest sie am liebsten ganz viele Bücher.