Die ersten Touristen, die das Video ausprobiert haben, wurden in Island mit lustigen Resultaten gefilmt. Kompliziert für die Besucher wird es ab Sekunde 24.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das Video soll Besucher bei ihrem Besuch anregen, Isländisch einmal zu versuchen, obwohl es so schwierig auszusprechen ist. Ein paar haben es schon probiert

Inga Hlín Pálsdóttir, Director von Visit Iceland: "Wir haben unsere neue A-Ö-Kampagne gestartet, um unsere Insel anhand unserer einzigartigen Sprache und des Alphabets zu erforschen. Wir wissen, dass Isländisch eine schwierige Aussprache hat, aber durch unseren Karaoke-Film wollen wir Besucher ermutigen, sich an ihr zu versuchen, und wir möchten außerdem der Welt zeigen, dass wir keine Angst davor haben mitzulachen."

2016 gab es einen Reiseschub nach Island, weil das Fußball-Team während der Europameisterschaft so sympathisch rüberkam. Nun steht Island kurz vor seiner erste WM-Teilnahme. Auch das könnte Reisende motivieren. Und wer eher musikalisch als sportlich ist, lässt sich in der Zwischenzeit vielleicht auf Karaoke ein.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.