Brandnooz lässt Tester auch empfehlen

Erst testen, dann empfehlen: Das Word-of-Mouth-Portal Brandnooz soll den Produktlaunch der drei neuen Mintz-Sorten von Dextro Energy nach dem Crowdsourcing jetzt auch per Empfehlunsgmarketing bei der Markteinführung voranbringen.

Text: Anja Janotta

06. Mar. 2012

Erst testen, dann empfehlen: Das Word-of-Mouth-Portal Brandnooz soll den Produktlaunch der drei neuen Mintz-Sorten von Dextro Energy nach dem Crowdsourcing jetzt auch bei der Markteinführung voranbringen. Die Tester, die an der Entwickung der neuen Sorte beteiligt waren, sollen nun per Empfehlungsmarketing ihre Freunde und Familie für die neue Sorte gewinnen. Daniele Fontaniello, Geschäftsführer von Brandnooz, erklärt seinen Ansatz der hohen Nutzerbteiligung: „Je früher der Konsument in den Entwicklungsprozess eines Produkts eingebunden und seine Stimme von der Marke gehört wird, desto stärker fühlt er sich auch mit dieser Marke verbunden.“ Dementsprechend würde er das Produkt auch leidenschaftlicher weiterempfehlen.

Im April 2012 will Brandnooz die 550 engagiertesten Vorabtester mit Probierpackungen ausstatten, die diese dann mit weiteren zehn Personen ihres Bekanngtenkreises testen sollen. Gleichzeitig soll der Launch von der Brandnooz-Community und auf Facebook begleitet werden. Brandnooz hat bereits Testing-Kampagnen für die Marken Arla Buko, Bonaqa, Brandt, Fanta, Frosta, funny‐frisch, Maoam, Niederegger Marzipan, Ricola durchgeführt.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit