Digitalstandort Deutschland unter Druck

Der Online-Vermarkterkreis und die Branche rüsten sich derweil für weitere Herausforderungen, wie Carsten Schwecke (Media Impact), Stellvertretender Vorsitzender des OVK im BVDW, und Rasmus Giese auf der Dmexco ausführten: "Der Digitalstandort Deutschland gerät derzeit von zwei Seiten unter Druck: Die E-Privacy-Verordnung würde in ihrer aktuell diskutierten Fassung vielen Digitalangeboten schlicht die Geschäftsgrundlage entziehen. Auf der anderen Seite beobachten wir, wie global agierende Plattformen versuchen, über nationale Gesetze hinweg ihre eigenen Marktstandards durchzusetzen. Es liegt an uns, jetzt die Weichen zu stellen, damit der Digitalstandort Deutschland sich auch in den nächsten Jahren positiv entwickeln kann“, sagte Carsten Schwecke.

OVK-Prognose 2018: Factsheets

OVK-Prognose 2018

Welche Themen die Branche sonst noch bewegen, lesen Sie in unserem Dmexco-Liveblog.

Die Dmexco und ihr Schwerpunktthema Künstliche Intelligenz stehen außerdem im Mittelpunkt der aktuellen W&V-Ausgabe 37. Sichern Sie sich Ihr Exemplar an unserem Messestand D 048 in Halle 8. Mehr zum Digitalmarketing finden Sie in unserem Dmexco-Special.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.