Business-Portal :
Fachtitel-Content: Xing schlägt neue News-Seiten auf

Das Business-Netzwerk bietet ab sofort News-Seiten für Fachtitel an. Nach den bereits eingeführten Branchen-News startet Xing damit nun auch News-Seiten zusammen mit Partnermedien. Zum Start ist unter anderem auch W&V Online mit dabei.

Das Business-Netzwerk Xing bietet ab sofort News-Seiten für Fachtitel an. Nach den bereits eingeführten Branchen-News startet Xing damit nun auch News-Seiten zusammen mit Partnermedien. Zu Beginn sind neben W&V Online auch Horizont, t3n, Onlinemarketingrockstars.de und Springer Fachmedien mit dabei.

Die Mitglieder des Business-Netzwerks können gezielt den Seiten, Themen und Medien folgen, die für sie relevant sind. Auch bei den Branchen-News lassen sich aus 25 Quellen die auswählen, die für den jeweiligen Verwender relevant sind. In den kommenden Monaten will Xing an weiteren Möglichkeiten arbeiten, sich möglichst passende Inhalte zusammenzustellen.

Wie Konkurrent Linkedin baut das Netzwerk mit diesen und anderen Erweiterungen (etwa dem Themenportal "Spielraum") das Angebot aus, um Nutzer stärker an sich zu binden und Mehrwert zu liefern. Die Inhalte führen auch zu mehr Interaktion: Laut Xing weisen die Branchen-Newsletter überdurchschnittliche Öffnungs- und Klickraten auf und lotsen Mitglieder häufiger als sonst auf die Plattform. Die Branchen-News erreichen demnach bereits fast zwei Millionen monatliche Leser. Traffic-Werte, die auch für die Fachmedien-Partner durchaus interessant sind. Diese können so Zielgruppen aus ihren Fachgebieten direkt ansprechen – und Xing mit dem bequemen Zugang und dem Wissensvorsprung argumentieren.  

Das Netzwerk will über eine Reihe von Maßnahmen Aufmerksamkeit auf die neuen News-Seiten lenken: Sie werden in Newslettern und den vorhandenen News-Angeboten angeteasert, Banner auf der Startseite und dem Login-Bildschirm verweisen ebenfalls auf sie. Und natürlich wird Mitgliedern in ihrem Stream angezeigt, wenn Kontakte einer neuen News-Seite folgen.


Autor:

Ralph Pfister
Ralph-Bernhard Pfister

Ralph Pfister ist Koordinator im Marketing-Ressort. Er schreibt hauptsächlich über digitales Marketing, digitale Themen und Branchen wie Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Sein Kaffeekonsum lässt sich nur in industriellen Mengen fassen. Für seine Bücher- und Comicbestände gilt das noch nicht ganz – aber er arbeitet dran.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit