Interactive Pioneers holen TV-Etats

Die Digitalagentur baut ein Online-Medienhaus für die zwei Lokalsender TV Mittelrhein und Westerwald TV. Für eine sechsstellige Investition entsteht eine neue Mediathek mit Rückkanalfähigkeit und persönlichen Kanälen.

Text: Kay Städele

- keine Kommentare

Die Aachener Multimediaagentur Interactive Pioneers - vormals Powerflasher - hat einen großen Auftrag an Land gezogen: Für die beiden Lokalsender TV Mittelrhein und Westerwald TV entwickelt die Agentur den neuen Auftritt vom Senderdesign bis Online. Der Etat dafür liegt im niedrigen sechsstelligen Bereich.

Unter TV-mittelrhein.com und Wwtv.de zeigen die Sender, die beide dem Unternehmen Bernhard Ehl gehören, bereits heute ihre Inhalte On-Demand - beschränken sich jedoch auf einfache Display-Werbung. Im ersten Schritt wird deshalb von Interactive Pioneers ein Online-Portal für redaktionelle Inhalte entwickelt und im zweiten Schritt um ein mobiles Angebot ergänzt. Beide Sender laufen dann auf dem gleichen technischen System im Hintergrund, haben aber ein eigenständiges Design auf der Benutzeroberfläche. Zudem verlängern die Regionalsender ihre Programme in die sozialen Netzwerke. "Die Nutzer können den hyperlokalen redaktionellen Content um individuelle Perspektiven anreichern“, sagt Carlo Blatz, Chef von Interactive Pioneers.

Eine neuartige Mediathek erlaubt laut Blatz dann den Benutzern, sich persönliche Kanäle für stationäre und mobile Konsumsituationen anzulegen. Die künftige Mediathek bringt auch den Werbungtreibenden neue Möglichkeiten. Die Lokalsender führen Crossmedia-Pakete und neue Werbeformate ein - etwa Videospots und Targeting in der Mediathek. "Wir erwarten dadurch einen deutlichen Zuwachs der Online-Erlöse. Bis Ende 2013 sollen mehr als zehn Prozent der Einnahmen über das Web kommen“, sagt Michael Dillmann, Geschäftsführer von TV Mittelrhein.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit