Landwirtschaftsverlag macht Deininger zum Online-Chef

Der Deutsche Landwirtschaftsverlag will seine Online-Aktivitäten ausbauen. Der frühere MSN-Chefredakteur Olaf Deininger wird Redaktionsleiter Entwicklung Neue Medien.

Text: Ralph-Bernhard Pfister

Der Deutsche Landwirtschaftsverlag (DLV) will digitaler werden: Dazu wird Olaf Deininger ab September die neu geschaffene Stelle des Redaktionsleiters Entwicklung Neue Medien besetzen. Es gelte, den Landwirtschaftsverlag "in ein neues, durch digitale und soziale Medien geprägtes Zeitalter zu bringen, umfassend digital zu vernetzen und neue Plattformen zu nutzen", erklärt Deininger.

Seine bisherige Position als Chefredakteur des Nachrichtenportals Agrarheute.com gibt er an Johann Wörle ab, der den Posten neben seinem Job als Redaktionsleiter des Magazins "Joule" ausfüllen soll. Agrarheute.com erreichte laut IVW im Juli rund 356.000 Visits.

Olaf Deiniger ist in der Medienbranche kein Unbekannter. Der frühere "Prinz" und "Men's Health"-Macher war während des New-Economy-Booms Chefredakteur von Gold.de, arbeitete später am "Spiegel"-Projekt "Momo" mit und leitete 2006 bis 2007 die Redaktion von MSN Deutschland. Vor seinem Wechsel zu Agarheute.com war er Chefredakteur des Deutschen Sparkassenverlages.


Autor:

Ralph Pfister
Ralph-Bernhard Pfister

Ralph Pfister ist Koordinator am Desk der W&V. Wenn er nicht gerade koordiniert, schreibt er hauptsächlich über digitales Marketing, digitale Themen und Branchen wie Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Sein Kaffeekonsum lässt sich nur in industriellen Mengen fassen. Für seine Bücher- und Comicbestände gilt das noch nicht ganz – aber er arbeitet dran.