Microsoft-Kampagne: Ein Konzert für den Internet Explorer 9

Der Software-Konzern Microsoft gönnt seinem Internet Explorer 9 eine Kampagne und engagiert dafür britischen Nachwuchs der Film-und Musikbranche. W&V Online zeigt das Video.

Text: Ulrike App

26. Mar. 2012

Das US-Unternehmen Microsoft engagiert für eine Kampagne zum Internet Explorer 9 den jungen Filmproduzenten Keith Rivers und den Sänger Alex Clare - statt einer Agentur. Das Ziel des Konzerns ist unübersehbar: Emotionen schüren. Der Brite Clare schmettert in dem 30-Sekünder sein Lied "Too close“. Den Part mit den optischen Eindrücken übernimmt der 29-jährige Rivers. Der Clip zeigt unter dem Motto „Ein schöneres Web ist...“ Internet-Seiten, die exklusiv für den Browser entwickelt wurden.

Das Ergebnis der künstlerischen Kollaboration schaltet der US-Konzern ab dem 26. März auf deutschen Privatsendern und in Kinos. Die Kampagne soll bis Mitte Juni laufen. Auch im Netz ist der Clip zu sehen. Die deutsche Adaption stammt von Wunderman, München. Universal McCann verteilt das Budget in einstelliger Millionenhöhe auf die verschiedenen Medien.


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit