Die Siegerkampagne sei ein "wegweisendes Beispiel dafür, welche kreativen Möglichkeiten klassische Online-Werbung für eine facettenreiche Markenkommunikation bietet und wie sich diese in Verbindung mit einer ausgeklügelten Mediaplanung optimal bei der Zielgruppe in Szene setzen lassen", erklärt Jurymitglied Thomas Kabke von United Internet und stellvertretender OVK-Vorsitzender.

Auf der Shortlist waren außerdem "Philips 3D TV - Parallel Lines" der Philips GmbH von Xenion Interactive sowie "Der persönliche Geschenkefinder von Otto" von Kolle Rebbe (Kreativagentur) und Pilot 1/0 (Mediaagentur) für den OVK Award nominiert. Alle eingereichten Kampagnen wurden im Vorfeld noch nicht veröffentlicht. Der Award wurde in diesem Jahr bereits zum vierten Mal vergeben.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

koordiniert und steuert als Newschefin der W&V den täglichen Newsdienst und schreibt selber über alles Mögliche in den Kanälen von W&V Online. Sie hat ein Faible für nationale und internationale Kampagnen, Markengeschichten, die "Kreation des Tages" und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.