Videointerview :
Rachel Levin: "Ich wollte nie ein Youtube-Star werden"

Youtuberin Rachel Levin erreicht mit ihren Videos ein Millionenpublikum. Wie man so ungeheuer populär wird, verrät sie W&V im Dmexco-Videointerview.

Text: Gabriella Maria Bassu

Youtuberin Rachel Levin stellt sich den W&V-Fragen.
Youtuberin Rachel Levin stellt sich den W&V-Fragen.

Rachel Levin, aka RCLBeauty101, ist so etwas wie ein Popstar unter den Youtubern: Mit über 12 Millionen Abonnenten erreicht sie allein auf dem gleichnamigen Youtubechannel 100 Millionen Views pro Monat, bei Instagram hat sie 3,9 Millionen Follower.

Nicht ohne Grund: Die 22-Jährige hat es geschafft, mit einer Mischung aus Beauty-Tutorials, Do-it-yourself-Videos, Comedy und Video-Listicles ein eigenes Genre zu schaffen. Begonnen hatte sie ihre Karriere als 15-Jährige, ganz klassisch mit Make-up-Tutorials.

Die Vermarktung von Levins Kanälen läuft heute über Naomi Lennon, die Talent-Managerin ist seit Dezember 2016 für das ProSiebenSat.1-Tochterunternehmen Studio71 tätig.

Wie Levins Karriere begann, wie sie sich ihre Glaubwürdigkeit bewahrt und welches ihre Haupteinnahmequellen sind, verrät sie im Interview.

 

Mehr zu Levin in diesem Kurzporträt.

Highlights der Dmexco 2017 finden Sie in unserem Live-BlogAlles Wissenswerte zum Branchenevent in Köln bündelt W&V außerdem in einem Dossier.


Autor:

Gabriella Maria Bassu
Gabriella Maria Bassu

Gabriella Bassu ist Teil des Teams Digital Storytelling, der Entwicklungsredaktion des Verlags Werben und Verkaufen. Als Head of Video ist sie für die Konzeption und Umsetzung von Bewegtbildinhalten zuständig. Mit gleicher Leidenschaft schreibt sie für Online, Social Media und Print. Ihre Schwerpunktthemen sind digitales Business, digitale Transformation, Tech und Handel.