SevenOne Media wickelt Bewegtbild in Wraps

SevenOne Media hat für seine Kunden eine neue Online-Werbeform parat, die Bewegtbild-Spots umschließt. Erster Kunde ist Hansenet.

Text: Katharina-Viktoria Drexler

ProSiebenSat.1-Vermarkter Seven-One Media launcht eine neue Online-Werbeform. Im Gegensatz zum PreRoll, das vor Bewegtbildinhalte im Netz geschaltet wird, umschließt das sogenannte Wrap den Bewegtbild-Spot großflächig. Eine Ablenkung des Users durch andere Inhalte rund um das Video-Ad könne dadurch nahezu vollständig ausgeschlossen werden, heißt es vom Vermarkter.

„Durch sein aufmerksamkeitsstarkes Branding ist das Wrap ein Wirkungsverstärker für den Spot, den er begleitet“, betont auch SevenOne-Media-Chef Thomas Port. Das Wrap ist klickbar und kann auf eine andere Seite verlinken als das Video-Ad selbst. Die neue Werbeform ist auch in Kombination mit PreRoll Video-Ads buchbar. Erster Testkunde für den Wrap ist die Telekommunikationsmarke Hansenet/Alice.

Das Feedback auf die neue Werbeform sei durchweg positiv, sagt SevenOne-Media-Boss Port. „Schon vor dem offiziellen Launch des Wraps erleben wir eine sehr große Nachfrage.“ Damit verfolge der Vermarkter weiterhin sein Ziel, „eine prominente, innovative Bühne für Bewegtbildwerbung zu schaffen“.

Im Juni hat SevenOne Media die interaktiven InStream Video-Ads auf Basis des VPAID-Standards eingeführt. Mit der neuen Werbeform will die ProSiebenSat.1-Tochter ihre Marktführerschaft im Bereich Video Advertising ausbauen.