Social Media :
So spottet das Netz über Tim Cooks Super-Bowl-Foto

Diesen Tweet hätte Apple-Chef Tim Cook besser lassen sollen. Er schoss mit seinem Smartphone ein Bild vom Super Bowl Finale und verbreitete es via Twitter. Seitdem spottet das Netz über das verwackelte Langweiler-Motiv.

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

Diesen Tweet hätte Apple-Chef Tim Cook wohl besser lassen sollen. Er schoss am Spielfeldrand ein Bild vom Super Bowl Finale und verbreitete es via Twitter. Seitdem lacht sich das Netz schlapp.

Denn das verwackelte Langweiler-Foto ist nicht gerade Top-Werbung für die Kameras von Apple. Und passt auch so gar nicht zur hochwertigen "Shot on iPhone 6"-Kampagne, mit der Apple für die hohe Bildqualität seiner Produkte wirbt.

Zwar ist nicht ganz klar, mit welchem Smartphone Tim Cook fotografierte, aber ein brandneues iPhone ist wohl mehr als wahrscheinlich. Und für die Apple-Smartphones muss man unter anderem deshalb so verdammt viel Geld hinlegen, weil sie angeblich die allerbesten sind. Natürlich gibt es Milliarden von schlechten Fotos im Netz, aber vom Apple-Boss und seinem Gerät wird halt doch mehr erwartet. (Update: Inzwischen ist das Foto aus seinem Account verschwunden, aber das Netz vergisst bekanntlich nie...).

Cooks Schnappschuss wurde bis Montag mehr als 630 Mal retweetet und mehr als 1800 Mal geliked. Einige Reaktionen:

Ein zweiter Schnappschuss von Tim Cook gelang deutlich besser und rehabilitierte das iPhone ein wenig:


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit