Ideenfabrik :
Sparkassen starten interne Crowdfunding-Plattform

Das Sparkassen-Finanzportal launcht gemeinsam mit der Digital-Agentur Table of Visions das Crowdfunding-Portal Ideenfabrik. Interne Abstimmungs-und Finanzierungsprozesse sollen dadurch besser steuerbar und transparenter werden.

Text: Uli Busch

- 1 Kommentar

Das Sparkassen-Finanzportal - der Internet-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe -launcht gemeinsam mit der Berliner Digital-Agentur Table of Visions das Crowdfunding-Portal Ideenfabrik. Die Plattform ist dabei ins Intranet der Sparkassen-Finanzgruppe integriert und soll interne Abstimmungs-und Finanzierungsprozesse besser steuerbar und transparenter machen. Die Verantwortlichen der verschiedenen Sparkassen-Institute erhalten hier eine Übersicht über aktuelle Ideen in der Finanzgruppe und können auch eigene Vorschläge einreichen. Je nach Bedarf und eigenem Ermessen können sie sich dann an den einzelnen Ideen finanziell beteiligen.

"Die Plattform bindet die verschiedenen Institute aktiver in die Marketing- und Vertriebsprozesse ein und bietet die Möglichkeit, neue oder innovative Ideen zu diskutieren und zu finanzieren. Somit steigern wir unsere Effizienz und Transparenz, sparen wertvolle Zeit und vereinfachen den Finanzierungsprozess", so Alexander Woletz, Projekt-Manager Zentrale Portale der Sparkassen-Finanzportal.


1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 13. April 2013

ich freue mich das die WuV Thema Crowd redaktionell entdeckt hat und dabei das durchaus spannende Konzept einer offenen Ideen/innovation Kollaboration-Plattform des Sparkassen Finanzportals gleichmal mit crowdsourcing und crowdfunding SEO-buzzword optimiert miteinander vermischt.

Folgt man der Definition ist das Angebot kein crowdsourcing (heterogene, offene und undefinierte Gruppe von Teilnehmern). Die Plattform wird aktuell "nur" intern verwendet wird -also eine open-collaboration Plattform.

Beim Begriff Crowdfunding gilt nicht das "Erzeugerprinzip" - nur weil ein Finanzinstitut eine Ideen-Plattform intern nutzt, hat es nichts, aber auch gar nichts mit crowdfunding zu tun.

warum ich schreibe diesen Kommentar - weil ich es nicht leiden kann, wenn über spannende Themen völlig unreflektiert geschrieben wird; nur des Buzzword-Bingo wegens...

Wer aktuelles und inhaltlich abgesichertes zum Crowdfunding wissen will, den lege ich die Konferenz "future of crowdfunding" ans Herz ( in Berlin, nächste Woche 17.4 ) - http://www.future-crowdfunding.de/speaker/

Diskutieren Sie mit