Springer-Jobbörse Stepstone drängt auf den britischen Markt

Axel Springer greift für einen weiteren Digital-Zukauf tief in die Tasche. Für 132 Millionen Euro übernimmt die konzerneigene Stellenbörse Stepstone die britische Totaljobs-Gruppe (totaljobs.com).

Text: Uli Busch

04. Apr. 2012

Axel Springer greift für einen weiteren Digital-Zukauf tief in die Tasche. Für 132 Millionen Euro übernimmt die konzerneigene Stellenbörse Stepstone die britische Totaljobs-Gruppe (totaljobs.com). Die Akquisition sei für Stepstone "ein wichtiger Meilenstein der Unternehmensgeschichte", erklärte Jens Müffelmann, Leiter
Geschäftsführungsbereich Elektronische Medien bei Springer.

Totaljobs beschäftigt rund 340 Mitarbeiter und betreibt insgesamt sieben Online-Portale für Karriere und Beruf mit mehr als sieben Millionen Nutzern im Monat. Im vergangenen Jahr haben laut Springer mehr als 24.000 Unternehmen aller Branchen das Portal für die Mitarbeitersuche genutzt, rund vier Millionen Bewerbungen seien über die Plattform eingereicht worden. Bisher gehörte Totaljobs dem Medienkonzern Reed Business Information.

Anfang März hatte Springer mit dem Investor General Atlantic das Joint Venture Axel Springer Digital Classifieds gegründet, an dem Springer zu 70 Prozent beteiligt ist und das neben Stepstone auch das deutsche Portal Immonet und das französische Immobilienportal SeLoger gebündelt wird. Stepstone wurde 1996 gegründet und zählt heute zu den meistbesuchten Jobportalen in Deutschland. Für sei die Übernahme von Totaljobs die erste große Investition unter dem neuen Dach, sagte Müffelmann. (dpa)


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit