Udo Müller, CEO der Ströer SE, verspricht sich viel von Statista, "einem der vielversprechendsten deutschen Start-Ups überhaupt". Statista sei ein klassischer "Hidden Champion", der sich als First Mover mit einem originären Geschäftsmodell sehr positiv entwickelt habe. Das Geschäftsmodell von Statista könne man in der Kurzform als "Netflix der Statistik" beschreiben. Zur Strategie heißt es:

"Während unser Schwerpunkt im deutschen Markt aktuell auf der Vernetzung der verschiedenen digitalen Plattformen liegt, suchen wir für den internationalen Bereich abgrenzbare Nischen mit skalierbaren Geschäftsmodellen, die ein nachhaltiges und profitables zweistelliges Wachstum erlauben. Statista ist in diesem Sinne ein echter Landmark Deal für uns, da Statista alle diese Voraussetzungen erfüllt und uns zum ersten Mal eine globale Plattform gibt."


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.