Trennung :
Thomas Tuchel kommt dem BVB auf Twitter zuvor

Der Ex-BVB-Trainer und Twitter-Neuling Thomas Tuchel ist mit seinem neuen Twitter-Account schneller als sein ehemaliger Verein. 

Text: Ulrike App

- keine Kommentare

Thomas Tuchel twittert jetzt - das hat auch der BVB festgestellt.
Thomas Tuchel twittert jetzt - das hat auch der BVB festgestellt.

Trainer Thomas Tuchel ist eigentlich schon seit Februar 2016 auf Twitter vertreten - als @ThommyTuchel. Die Eigenbeschreibung: "Taktik Fuchs, Rotationsnobelpreisträger, Ernährung ist mein Ding, Kontakt: Tuchel@ParodieAccount.de". Dieser Fake-Account hat es immerhin auf über 2.600 Follower gebracht.

Doch just an dem Tag, als der Coach und sein Arbeitgeber Borussia Dortmund sich ganz offiziell im Unguten trennten, feiert @TTuchelofficial Premiere - ein von Twitter verifizierter Account übrigens, eine Fälschung ist also eher unwahrscheinlich. Und um 12:47 Uhr verkündete der Fußball-Trainer dort: "Ich bin dankbar für zwei schöne, ereignisreiche und aufregende Jahre. Schade, dass es nicht weitergeht." Der Tweet des Pokalsiegers @BVB ging dagegen erst um 13:20 Uhr raus.

Viele BVB-Fans sind über diese Entscheidung anscheinend nicht glücklich. Tuchel wiederum darf sich über viel positives Feedback auf Twitter freuen. Nach fünf Stunden hat er über 15.000 Follower. Seine erste Botschaft bekam gleich 1.600 Likes: "Ein Spiel dauert 90 Min. und ein Tweet hat 140 Zeichen. Hier gibt es ab sofort Infos aus erster Hand. Freue mich, dabei zu sein! TT #neuland". 

Das Tuchel-Debüt blieb also nicht unbeachtet:

Dem Twitter-Neuling werden sogar neue Jobs angedichtet ... 


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit